TV Programm
Trailer
Empfang

Dating Death: Der Killer mit der Kamera

Dating Death: Der Killer mit der Kamera
Flucht nach New York
24.04.2024 |  Mi. 23:25 Uhr
Start: 23:25 Uhr
Ende: 00:10 Uhr
Länge: 45 Minuten
Inhalt:
Flucht nach New York
"Dating Death: Der Killer mit der Kamera". Es ist einer der aufsehenerregendsten Fälle der USA, Anfang der Siebziger stand sein Name weit oben auf der "Most Wanted"-Fahndungsliste des FBI: Rodney Alcala wagte es, sogar in einer TV-Datingshow auf Opferschau zu gehen.

Vergewaltigung, Folter, Mord: Über Jahre blieben seine Gräueltaten unentdeckt, 2010 wurde er schließlich wegen fünffachen Mordes überführt - wenngleich die Anzahl seiner Opfer womöglich in die Tausende gehen könnte: Rodney Alcalas Spur an Opfern erstreckt sich von der West- an die Ostküste der USA, gar Vergleiche mit dem berühmt-berüchtigten Ted Bundy fallen immer wieder, wenn es um seine abscheulichen Verbrechen geht.

Die Dokumentation "Dating Death: Der Killer mit der Kamera" nimmt die Zuschauer mit in die späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre. Ein Jahrzehnt, das in den USA von Gewalt und gesellschaftlichem Wandel geprägt war. 1968 brachte man Rodney Alcala erstmals mit einem Verbrechen in Verbindung: Er kidnappte, vergewaltigte und tötete ein 8-jähriges Mädchen in Los Angeles.

Als Fotograf getarnt, fand er in Frauen und Kindern diverse weitere Opfer. Nachdem er wegen Ordnungswidrigkeiten über Jahre im Gefängnis ein- und ausging, konnte er 1979 schließlich wegen des Mordes an einer Zwölfjährigen festgenommen werden und saß seither hinter Gittern. Doch seine Sammlung von über 1.000 Fotos führt die Behörden zu weiteren potentiellen Opfern. Wie viele es wirklich waren? Die Doku "Dating Death: Der Killer mit der Kamera" begibt sich auf Spurensuche.