TV Programm
Trailer
Empfang
Line in the Sand
Mi.
28.12. · 20:15
  —  Killing Escobar - Mein Anschlag auf den Drogenbaron  
Mi.
28.12. · 23:30
  —  Killing Escobar - Mein Anschlag auf den Drogenbaron (Wdh.) 
Fr.
30.12. · 21:50
  —  Killing Escobar - Mein Anschlag auf den Drogenbaron (Wdh.) 

Killing Escobar – Mein Anschlag auf den Drogenbaron

1989 bekommt der kampferprobte Söldner Peter McAleese von einem kolumbianischen Drogenkartell die Anfrage, den sogenannten Drogenbaron des Landes, Pablo Escobar, zu ermorden. Obwohl McAleese seiner von Brutalität geprägten Karriere ein Ende setzen wollte, nimmt er den Auftrag an und begibt sich damit selbst in ein lebensgefährliches Unterfangen. Der Mord an dem kolumbianischen Drogenboss soll in dessen Privat-Anwesen stattfinden.

„Man wird nicht gebeten, Pablo Escobar zu ermorden, wenn man nicht über die richtige Erfahrung verfügt.“ Peter McAleese

1989 wurde der schottische Söldner und Ex-SAS-Agent Peter McAleese von einem kolumbianischen Drogenkartell angeheuert, um ein kleines Team ehemaliger Spezialeinheiten zu rekrutieren und zu leiten, das den größten Drogenbaron der Welt, Pablo Escobar, ermorden sollte.

Der schottische Soldat Peter McAleese hatte eine extreme und oft gewalttätige Karriere, die 30 Jahre Kampfeinsatz beim britischen SAS und als Söldner auf den Schlachtfeldern Afrikas umfasste. Sein Privatleben war ebenso chaotisch: gescheiterte Ehen, starker Alkoholkonsum und eine Reihe von Verurteilungen wegen Schlägereien. In den späten Achtzigern, gerade als er dachte, dass seine Zeit als Kämpfer vorbei war, wurde er gebeten, eine tödliche Mission zu übernehmen, die die größte Herausforderung seiner Karriere darstellen sollte. Das berüchtigte Cali-Kartell wollte, dass er eine Spitzeneinheit britischer Söldner anführt, um ihren Erzfeind Pablo Escobar an dem einzigen Ort auszuschalten, an dem er sich sicher wähnte: Hacienda Napoles, sein schwer bewachtes Luxusrefugium in der Nähe von Medellin.

Dieser fesselnde Dokumentarfilm, den McAleese mit seinen eigenen Worten erzählt, enthält erstaunliches und intimes Archivmaterial aus seinem Leben und Aufnahmen von der Kolumbien-Mission selbst. Er enthält auch Interviews mit anderen wichtigen Teilnehmern der Geschichte, wie dem Söldner Dave Tomkins, den DEA-Beamten Javier Pena und Steve Murphy und McAleeses Cali-Kartell-Verbindungsmann Jorge Salcedo.

„Killing Escobar – Mein Anschlag auf den Drogenbaron“ enthüllt, wie McAleeses gewalttätiges Aufwachsen in Glasgow, seine Ausbildung beim SAS und seine Erfahrungen als Söldner in Afrika ihn dazu brachten, diese scheinbar selbstmörderische Mission anzunehmen und wie sie sein Leben für immer verändern sollte.

Weitere Crime-Dokus

So empfangen Sie RTL Crime

Top Storys & Highlights

Ragdoll

So empfangen Sie RTL Crime

Was läuft gerade

Mehr aus dem Web

So empfangen Sie RTL Crime