TV Programm
Trailer
Empfang
Der Fall Melissa

Der Fall Melissa - Rassismus und die Todesstrafe

Melissa Lucio wartet seit über zehn Jahren in der Todeszelle auf ihr Schicksal. Sie ist die erste hispanoamerikanische Frau, die in Texas zum Tode verurteilt wurde. Sie soll ihre zweijährige Tochter ermordet haben. Doch wie es zu ihrer Verurteilung kam, wirkt hochgradig unfair.

„Der Fall Melissa - Rassismus und die Todesstrafe“ ist das Porträt einer Frau mit zerrütteter Kindheit, die selbst jahrelang misshandelt wurde, in ärmlichen Verhältnissen gefangen und in die Drogenabhängigkeit gefallen war. Die Dokumentation der französisch-amerikanischen Journalistin Sabrina Van Tassel deckt nicht nur den riesigen Justizirrtum auf, der zu ihrer Verurteilung führte, sondern auch die tief sitzenden Vorurteile gegenüber der mittellosen Latina Melissa, die im südtexanischen Grenzgebiet zu Mexiko lebte.

Die Dokumentation feierte 2020 auf dem Tribeca Film Festival in New York Premiere und gewann mehrere Preise. Melissa Lucios Exekution sollte am 27. April 2022 stattfinden – doch zwei Tage vor der geplanten Hinrichtungen stoppte ein Gericht die Vollstreckung der Todesstrafe, um die Beweislage erneut zu analysieren. Seitdem bleibt Melissas Schicksal bis auf Weiteres ungewiss.

Daten und Fakten

Originaltitel

The State of Texas vs. Melissa

Produktionsjahr2020
ProduktionslandFrankreich
Regie & Drehbuch

Sabrina Van Tassel

Laufzeit102 Minuten

Weitere Crime-Dokus

So empfangen Sie RTL Crime

Top Storys & Highlights

Alltag im australischen Knast

So empfangen Sie RTL Crime

Was läuft gerade

Mehr aus dem Web

So empfangen Sie RTL Crime