TV Programm
Trailer
Empfang
1589130

Der Drogenpate der Bronx

Harlem, New York in den 1970er Jahren: Der Stadtteil gleicht einem Drogensumpf: Junkies dösen zwischen spielenden Kindern auf offener Straße und Gewalt ist alltäglich. Heroin boomt – die Droge war nahezu an jeder Straßenecke zu beschaffen. Doch zum ersten Mal beherrscht nicht etwa die italienische Mafia den Drogenhandel, sondern ein afroamerikanischer Gangsterboss: Leroy „Nicky“ Barnes.

Der packende Dokumentarfilm gibt einen unverblümten Einblick in die kriminelle Karriere des ersten afroamerikanischen Drogenbosses - der sogar höchstpersönlich Rede und Antwort steht. Barnes, der sich im Kronzeugenschutzprogramm befindet und im Film deshalb nur als Silhouette zu sehen ist, gibt offen Auskunft über sein bewegtes Leben: Er fasziniert als authentische, facettenreiche Figur, ist oft arrogant und narzisstisch, dann aber wieder einsichtig und selbstkritisch.


In nur wenigen Jahren hat es der ehrgeizige Mann vom ehemaligen Drogensüchtigen zum millionenschweren Drogenboss geschafft. Barnes liebt Luxus, Geld und Frauen und gibt sich dabei gerne intellektuell, ist in Wahrheit jedoch ein skrupelloser und brutaler Bandenchef, der sowohl Staatsanwaltschaft als auch Polizei gerne provoziert und deshalb von der Presse bald schon als „Mr. Untouchable“ –  der Unberührbare – bezeichnet wird. Trotz zahlreicher Anklagen windet sich der findige Kriminelle jedes Mal aus der Affäre und feiert stattdessen ausschweifende Parties in edlen Nachtclubs und teuren Restaurants. Barnes führt sein Imperium äußerst streng und schart nur enge Vertraute um sich, die einem Ehrenkodex unterliegen. Obwohl er selbst uneingeschränkte Loyalität verlangt, hält es Barnes nicht so genau mit der Moral: Er betrügt seine Ehefrau, lässt ihm lästig gewordene Personen liquidieren und versteigt sich in Hochmut: 1977 landet Barnes mit höhnischem Grinsen auf der Titelseite des „New York Times“-Magazins – und wird daraufhin vom US-Präsidenten Carter zum Staatsfeind Nr.1 erklärt. 

Der fesselnde Dokumentarfilm präsentiert die Biographie des schillernden, aber gefährlich unberechenbaren Drogenhändlers Leroy „Nicky“ Barnes, der in den 1970er Jahren als erster Afroamerikaner in die kriminelle „Elite“ aufsteigen konnte.
„Mr. Untouchable“ erweckt die  glamourösen 1970er Jahre mit  treibender Soulmusik und seltenen Archivaufnahmen zum Leben – und erzählt authentisch und unterhaltsam vom Aufstieg und Fall des ersten afroamerikanischen Gangsterbosses.

Daten und Fakten

Produktionsland USA
Produktionsjahr 2007
Regie Marc Levin
Originaltitel Mr. Untouchable
Laufzeit 85 Minuten

Weitere Crime-Dokus

So empfangen Sie RTL Crime

Top Storys & Highlights

Children of the Snow

So empfangen Sie RTL Crime

Was läuft gerade

Mehr aus dem Web

So empfangen Sie RTL Crime