TV Programm
Trailer
Empfang
1593447

Cleveland - 11 Jahre in der Hölle

Unbemerkt von den Nachbarn war es dem 52-jährigen Ariel Castro jahrelang gelungen, drei junge Frauen in seinem Haus in Cleveland, Ohio in Gefangenschaft zu halten. Ungestört quälte er die zum Zeitpunkt der Entführung jeweils 21-jährige Michelle Knight, 17-jährige Amanda Berry und 14-jährige Gina DeJesus insgesamt 11 Jahre in seinem Keller und in separaten Zimmern im Dachgeschoss. 

Mit Amanda Berry zeugte der Sadist sogar ein Kind, Jocelyn, die ihre ersten sieben Lebensjahre ebenfalls in dem Haus verbringen musste. Michelle Knight war ebenfalls mehrmals schwanger von ihm, verlor die Kinder jedoch jedes mal durch Schläge Castros in die Magengrube.

Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn beschrieben Castro als jemanden, der sich zwar seit seiner Scheidung verändert hatte, aber noch immer freundlich und sympathisch im Umgang mit seinen Mitmenschen war. Weder bei seiner Arbeit als Schulbusfahrer noch als Bassist in einer lokalen Salsa-Band gab es jemals Anhaltspunkte für seine dunklen Geheimnisse.
Der Journalist Rick Edwards sucht in der Reportage nach  Antworten auf die brennenden Fragen, die sich bei diesen ungeheuerlichen Verbrechen stellen: Wie konnte der wohlbehütet aufgewachsene Castro zu jemandem werden, der solche Taten verübt? Wie konnte er seine Taten verheimlichen? Wie haben sich die Geiseln befreit? Was ist aus ihnen geworden? Unterstützt wird er hierbei von 3D-Animationen, die zeigen, wo und wie Castro die Geiseln im Haus gefesselt und gefoltert hat.  

Daten und Fakten

Produktionsland Großbritannien
Produktionsjahr 2013
Produktionsfirma Mentorn Media
Originaltitel The Cleveland Captives: What Really Happened?
Laufzeit 60 Minuten

Weitere Crime-Dokus

So empfangen Sie RTL Crime